Herzlich willkommen bei Weserpulsar e.V.

Wer sich nicht kennt, dem bleibt vieles verborgen.

 

Die Unternehmen im Weserbergland wissen zu wenig voneinander. Sie übersehen den Nutzen ihrer gegenseitigen Potentiale. Das müsse geändert werden, fanden drei Unternehmer im Landkreis Holzminden. Marcus Schüssler - MSTSE, Joachim Schossau - Interpane und Dr. Hubertus Müller-Stauch - Müller+Müller gründeten Frühjahr 2001 den Verein Weserpulsar.

Seitdem entwickelt sich ein reger Austausch. Über Branchengrenzen hinweg entstehen Netzwerke. Nicht nur Unternehmen, auch Banken, Behörden und Bildungseinrichtungen schlossen sich an. Weserpulsar e.V. will Innovationen fördern, Kontakte und Kooperationen im Weserbergland anregen. 

 

Vereinsziele im Überblick


  • Stärkung der Innovationskraft in der Weser-Region 
  • Förderung eines innovativen Klimas durch die Initiierung einer permanenten Kommunikation und Kooperation zwischen den Unternehmen, Behörden, Hochschulen und Institutionen der Region
  • Bündelung und zielgerichteter Einsatz von Know-how  
  • Netzwerkbildung, Nutzung und Bündelung regionaler Wirtschaftskraft
  • Stärkung einer innovativen, wirtschaftlichen, regionalen Identität durch neuartige Produkte, Verfahren und Herangehensweisen
  • Förderung von neuen Ideen und Erfindergeist
  • die Etablierung der Region Weserbergland als zukunftsorientierten Standort

 

Nutzen auch Sie die Vorteiler einer Mitgliedschaft bei Weserpulsar e.V.. Partizipieren Sie an unseren Erfahrungen und Möglichkeiten.

 

Wenn Sie mehr wissen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle, Tel. 05531-127007. Frau Briese gibt Ihnen gerne weitere Auskünfte.

Unternehmensbesuch bei Firma Reitz und Schützenhaus Stahle 19. Oktober 2017 Montag, 23 Oktober 2017

 

In der Reihe der Unternehmensbesuche 2017 wurde am 19. Oktober über die Weser geschaut. Die REITZ Group verbindet die Stärken und Eigenschaften des mittelständischen Familienunternehmens mit der Dynamik einer global agierenden Gruppe mit 12 Tochtergesellschaften und 5 Fertigungsstätten. Verbindlich in der Qualität, vielseitig in der Ausführung: In den modernsten Anlagen setzen REITZ Ventilatoren den Maßstab für lufttechnische Zuverlässigkeit und Präzision.(Quelle: REITZ)

 

 

 

Als Konrad Reitz GmbH 1948 als Familienunternehmen gegründet ist das heutige Unternehmen weltweit tätig. Das REITZ Produktportfolio umfasst weit mehr als Standardventilatoren. Die gewachsene Vielfalt unserer Tochtergesellschaften und Fertigungsstätten bietet spezialisierte Ausführungen und Lösungen in jeder Größenordnung: Sonderventilatoren in individuellen Maßen und Ausprägungen, Ventilatoren für Schienenfahrzeuge, Edelstahlventilatoren für die Lebensmittelindustrie oder höchst effiziente Moderniersierungslösungen für bereits bestehende Anlagen. (Quelle: REITZ)

 

 

 

Nach der beeindrucken Darstellung durch Herrn Elmar Gierse, Geschäftsführer, ging es auf Rundgang durch den Fertigungsbetrieb.

 

Etliche Mitglieder von Weserpulsar und WIH konnten sich von der Leistungsstärke des Unternehmens ein Bild machen. Es ging vielen so: kaum jemand wusste, in welcher Größenordnung hier Ventilatoren gefertigt und in die ganze Welt verschickt werden. Bei dem Wort "Ventilator" kommt einem ja etwas anderes, kleineres in den Sinn.

 

Am Ende des Besuchs wurde der Abend im Schützenhaus in Stahle fortgesetzt. Hier konnten die Teilnehmer ihr Augenmaß am Schießstand beweisen. Für einige der Teilnehmer wurde die Anstrengung mit einem Pokal belohnt. Ein rundum gelungener Abschluss, der den Wunsch nach einer Wiederholung hervorrief.

 

 

Tag der Auszubildenden Montag, 11 September 2017

Die beiden Wirtschaftsverbände Weserpulsar e. V. und die WIH Wirtschaftsinitiative im Raum Höxter e.V. sowie die „Region plus X“ luden die Auszubildenden und Dualen Studenten gemeinsam zum

 

„5. Ausbildungs-Aktionstag” am Freitag, 08. September 2017 um 10.00 bis 12.30 Uhr

  im St. Ansgar-Krankenhaus der KHWE in Höxter, Brenkhäuser Straße 71 ein.

 

Ein besonderes Erlebnis für alle Teilnehmer war der Vortrag von Patrick Baumann, der als Gesundheitsmanager mit den Schwerpunkten Sportpsychologie und Stressmanagement die jungen Menschen mit seinem Vortrag zum Thema

 

„Mit Willen und Willenskraft im (Arbeits-)Alltag“ fesselte.

 

Ein von Jugendlichen der Region selbst erstellter Film wurde begeistert aufgenommen. Es ging um das ewige Thema hierbleiben oder nicht nach der Schulausbildung. Was kann man hier überhaupt machen? Was ist hier los? Auf den Einwand, "hier könne man gar nichts mehr unternehmen und der Felsenkeller ist auch schon lange geschlossen" wurde von anderen Jugendlichen aufgezählt, was man hier alles machen kann bzw. was die Region für die Jugendlichen tut. Der Abspann über die Proben und Pannen gefiel deutlich.

 

Der Tag der Auszubildenden war wieder ein voller Erfolg. Mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind eine beachtliche Anzahl. Und den Jugendlichen gefiel diese Art des Kennenlernens und der Start in die Ausbldung sichtbar. Auch die Stühle reichten kaum, der Vortragsraum platzte aus allen Nähten.

 

Hier noch die Pressestimmen zur Veranstaltung:

 

TAH

Neue Westfälische

Westfalenblatt

 

 

 

Sommerfest 2017 Mittwoch, 06 September 2017

Der Unternehmensverbund Weserpulsar e. V. und die WIH e. V. als Wirtschaftsinitiative im Raum Höxter lud Mitglieder und Angehörige zum Sommerfest 2017 ein.

 

„Eine Reise durch die Welt von Fürstenberg“

Der neue Museumsleiter, Herr Dr. Lechelt und ein weiterer Mitarbeiter der Manufaktur führten durch das sehr umfangreich neu gestaltete Museum. Das außerordentliche Konzept sowie die Historie der Manufaktur wurde anschaulich erläutert. Seit dem 5. März 2017 ist das MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG neu zu entdecken. Unter dem Motto Sehen. Erleben. Begreifen. lässt sich in einzigartiger Weise der faszinierende Wandel der Tischkultur von 1747 bis heute entdecken. Eine moderne Manufaktur mit Tradition. Handwerkskunst seit 1747.

 

Vorher konnten sich die Teilnehmer in der Besucherwerkstatt umschauen. Hier zeigten Porzellanmaler worauf es bei der Dekoration der Werkstoffe ankommt und welche Techniken heute eingesetzt werden.

Fotos: Elke Briese

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit einem fröhlichen Abschluss im Schlosscafé Lottine klang der Nachmittag aus.

 

Newsletter Anmeldung

Bitte wählen

Terminkalender

< November >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3